,

Marienbad

Marienbad liegt in einem ausladenden Tal in Westböhmen, in einer Höhe von 576 bis 626 m ü. d. M.

Hotel Cristal Palace

Das Spa & Wellness Hotel Cristal Palace befindet sich direkt im Zentrum Marienbads, gleich gegenüber dem Kurpark, in der Nähe der Kolonnade mit der Singenden Fontaine. Es verfügt über 86 komfortabel eingerichtete Zimmer inkl. zwei Suites und kostenlosen WLAN-Zugang im ganzen Hotel. Das Cristal Palace hat 2 hoteleigene Mineralquellen, die Edward VII. Quelle und Augustin Quelle. Im neu errichteten Kurbereich werden Heilkuren mit örtlichen Naturheilmitteln und verwöhnende Anwendungen angeboten. Die Küche bietet traditionelle tschechische Gerichte (Zertifikat Czech Specials), aber auch internationale Spezialitäten an. Das komfortable Hotel bietet nicht nur Wellness-Pakete und klassische Kuraufenthalte an, sondern auch die Möglichkeit der Vereinbarung gewünschter Tee-Times auf den Golfplätzen der Karlsbader Region – Hotelgäste erhalten immer eine bestimmte Green-Fee-Ermäßigung. In Hotel ist Rauchen verboten. Hotel San Remo
Das Hotel befindet sich im sehr ruhigen Bereich Marienbads. Es verfügt über gemütlich eingerichtete 45 Zimmer und kostenlosen WLAN-Zugang im ganzen Hotel. Das Hotel verfügt über 2 hauseigene Mineralquellen, die Edward VII. Quelle und Augustin Quelle. Der bewachte Parkplatz beim Hotel ist entgeltlich. Zum Hotel gehört ein malericher Gasten mit Gartenpavillon und kleinem Teich. In der Hotellobby ist ein offener Kamin. Die Kuranwendugen sind speziell für Sie geschneidert und wir bem§ühen uns, Ihnen einen hohen Qualitätsstandard zu bieten. Das Hotel bietet nicht nur entspannende Wellness-Pakete und klassische Kuraufenthalte an, sondern auch die Möglichkeit der Vereinbarung gewünschter Tee-Times auf den Golfplätzen der Karlsbader Region – Hotelgäste erhalten immer eine bestimmte Green-Fee-Ermäßigung. In Hotel ist Rauchen verboten.

Kontaktangaben

Telefon:

+420 354 615 106

E-Mail-Adresse:

marketing@cristalpalace.cz

Adresse

CRISTAL PALACE a.s.
Hlavní 61
353 01 Mariánské Lázně

Was sie heilen

Erwachsene

Icon blue heart
II. Kreislaufkrankheiten
Icon blue stomach
III. Erkrankungen des Verdauungstrakts
Icon blue change
IV. Erkrankungen aufgrund von Stoffwechsel- und Hormondrüsenstörungen
Icon blue lungs
V. Atemwegserkrankungen
Icon blue joint
VII. Erkrankungen des Bewegungsapparats
Icon blue kidneys
VIII. Erkrankungen des Harnapparats

Kurort

Marienbad liegt in einem ausladenden Tal in Westböhmen, in einer Höhe von 576 bis 626 m ü. d. M. In unmittelbarer Nähe der Stadt befindet sich ein fast 20 Kilometer breites Band gepflegter Wälder, die viele Wanderwege durchkreuzen. Marienbad ist dank seiner erfolgreichen Heilmethoden, seiner heilsamen natürlichen Quellen, sowie dank seiner malerischen und bezaubernden Umgebung weltberühmt geworden. In dem Kurviertel wurden etwa einhundert kalte Quellen von Mineralwasser mit einem hohen Kohlendioxidgehalt entdeckt. Einige davon wurden schon zu Beginn des 16. Jahrhunderts genutzt. Eine echte Perle unter den hiesigen neoklassizistischen Bauten ist die Kolonnade aus dem Jahre 1889, die 2010 auf die Liste der Naturkulturdenkmäler eingetragen wurde. Das Wahrzeichen des Kurviertels ist die weltberühmte „Singende Fontäne“ mit ihren Musik- und Lichteffekten.

Natürliches Mineralwasser, natürliche Kohlendioxidquelle (Quellgas – Kohlendioxid), Moor.

Erwachsene: Erkrankungen des Kreislaufsystems, Krankheiten des Verdauungssystems, Stoffwechsel- und Hormondrüsenerkrankungen, Krankheiten des Atmungsapparates, neurologische Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Erkrankungen der Nieren und Harnwege.

Marienbad rühmt sich des zweitältesten Golfplatzes in ganz Europa. Er wurde im Jahr 1905 vom englischen König Eduard VII. gegründet. Weitere Orte, an denen man sich sportlichen Aktivitäten hingeben kann, sind: eine Minigolfanlage, Tennisplätze, Schwimmbecken, Saunen, Solarien, Fitnesscenter, Reitschule und Jachtklub, ein Sportgeräteverleih. Man kann auch Angeln und zur Jagd gehen, Skifahren, Wandern, Radtouren unternehmen oder mit Langlaufskiern durch das hügelige Gelände ringsum streifen. Die Kurgäste können das örtliche Museum besuchen und Interessantes über die Geschichte von Marienbad erfahren oder den Geopark unter freiem Himmel, das Chopin-Denkmal, Theater, Kino, Konzertsaal, Kunstgalerien, Diskotheken, Casinos und Unterhaltungspassagen besuchen bzw. Ausflüge unternehmen, um die Umgebung kennen zu lernen.

Jesenice: Der größte Wasserspeicher in Westböhmen, Dampfschiff- und Bootsfahrten.
Bad Kynžvart: Kleine Kurstadt, in der Sie ein Schloss mit großer Sammlung von alten Münzen, Medaillen, Waffen, Porzellan und anderen Antiquitäten besuchen können.
Teplá Kloster: Prämonstratenkloster mit einer sehr berühmten und wertvollen Bibliothek.
Cheb: Eine historische Stadt, die früher eine strategische Position an der Grenze zu Deutschland hatte. Die architektonische Gesamtheit der Stadt bilden das romantische Schloss und auch die vielen Bauten im Stil der Gotik, Renaissance und Barock, wie z. B. Špalíček oder das Haus von Graf Valdštejn.
Smraďoch: Der Naturpfad auf dem unikalen Moor mit den Mineralwasser- und Gasquellen, die Schwefel und Kohlendioxid enthalten.
Kladská – Lehrpfad: Der Pfad führt um den Kladský Teich, entlang des Naturschutzreservates Kladská rašelina im Abschnitt namens Tajga.

Sie haben keinen beliebten Kurort