Františkovy Lázně Aquaforum, a.s.

,

Franzensbad

Dieser im Jahre 1793 gegründete malerische Kurort liegt im Westen der Tschechischen Republik. Der Ort hat sich die einzigartige Atmosphäre vom Beginn des 20. Jahrhunderts, also der Ära des Neoklassizismus, bewahrt.

Die Unternehmensgesellschaft Franzensbad AQUAFORUM AG betreibt das Kurhotel Pawlik, die Badelandschaft Aquaforum und das Kurmittelhaus Kaiserbad. Dieser Komplex, bestehend aus einem Hotel mit einer Kapazität von ca. 400 Betten, dem größten und schönsten Aquapark der böhmischen Kurbäder (Aquaforum) und einer umfangreichen Therapieabteilung (Kaiserbad), bietet eine einzigartige Kombination aus hochwertiger medizinischer Behandlung, komfortablem Wohnen und begeisternden Freizeit- und Relaxmöglichkeiten. Mit der garantierten Verwendung von ausschließlich Franzensbader Naturheilmitteln (Schwefeleisenmoor, natürliches Mineralheilwasser, natürliches Quellengas) in ausreichender Menge und höchster Qualität knüpft das Unternehmen an die 200-jährige Tradition hochwertiger Kurbehandlungen in Franzensbad an.

Kontaktangaben

Telefon:

354 206 000

E-Mail-Adresse:

info@pawlik-aquaforum.cz

Adresse

5. května 106/9
Františkovy Lázně
351 01

Unterkünfte

019
Pawlik ****
 dsc3829
Tři lilie ****
 mg 1179
Luisa ***
 mg 1196
Jesenius **

Was sie heilen

Erwachsene

Icon blue cancer
I. Onkologische Erkrankungen
Icon blue heart
II. Kreislaufkrankheiten
Icon blue stomach
III. Erkrankungen des Verdauungstrakts
Icon blue neuron
VI. Nervenkrankheiten
Icon blue joint
VII. Erkrankungen des Bewegungsapparats
Icon blue skin
X. Hautkrankheiten
Icon blue female
XI. Gynäkologische Erkrankungen

Kurort

Dieser im Jahre 1793 gegründete malerische Kurort liegt im Westen der Tschechischen Republik. Der Ort hat sich die einzigartige Atmosphäre vom Beginn des 20. Jahrhunderts, also der Ära des Neoklassizismus, bewahrt. Dank dessen wird die Stadt mit Recht als eines der malerischsten Bäder des Landes bezeichnet. Der Kurort hat ein für das Gebirgsvorland charakteristisch gemäßigtes Klima, außerordentlich saubere Luft und liegt fern vom Lärm und Getümmel der Großstädte. Die umliegenden Parks sind ein idealer Ort für ruhige Spaziergänge bei denen man den Promenadenkonzerten lauschen kann. All das verstärkt die heilende Wirkung der Mineralquellen, die viele Touristen, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen, hierherlocken.

Kohlensäurehaltiges Mineralwasser, natürliche Quelle von trockenem Kohlendioxid, lokale Peloid-Vorkommen (schwefel-eisenhaltiges Moor).

Erwachsene + Jugendliche: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Erkrankungen des Verdauungssystems, Stoffwechsel- und Hormondrüsenerkrankungen, neurologische Erkrankungen, Hautkrankheiten, gynäkologische Erkrankungen.

Fitnesszentren, Solarien, Aquaforum - Erlebnisbad und Ort der Entspannung, Minigolfplatz, Golfplatz, Tennisplätze, Fahrradverleih, Nordic Walking, Petanque, Fußballstadion, Theater, Museum, Galerie, Bibliothek, Tanzcafés, Casino, öffentlicher Internetzugang. Angelsportbegeisterte können an dazu bestimmten Stellen in der Umgebung der Stadt angeln.

Komorní hůrka: Jüngster tschechischer Vulkan aus dem Quartär, den die Wissenschaftler über 200 Jahre erforschten, unter anderem auch J. W. Goethe, 2 km von der Stadt entfernt, Lehrpfad mit Infotafeln.

Nationales Naturreservat Soos: Europäische Rarität. Der Lehrpfad mit den Infotafeln ermöglicht den Besuchern die Schlammvulkane, Mineralquellen und die interessante Flora zu beobachten, sowie das Museum mit den Expositionen Jura-Park und Vogelwelt zu besuchen.

Schloss Seeberg: Ursprünglich mittelalterliche romanische Festung, später als ländliche Residenz im Renaissancestil umgebaut. Nach langjähriger Zerstörung wurde das Schloss restauriert, zurzeit können die Besucher eine Möbelsammlung aus dem 19. Jahrhundert, eine Exposition über das frühere Leben auf dem Land um Cheb zu Beginn des 19. Jahrhunderts und Beispiele des böhmischen Porzellans besichtigen.

Cheb: Eine der ältesten, bedeutendsten und baulich wertvollsten Städte in Böhmen. Zu den wichtigsten Denkmälern gehört die romanische Burg mit dem Schwarzen Turm und der Burgkapelle, der historische Marktplatz mit der Bebauung im gotischen, barocken und Renaissancestil sowie dem einzigartigen Stöckl (Špalíček).

Aussichtspunkt Bismark: Steinerner Aussichtsturm auf dem Grünberg (Zelená hora) bei Cheb.//

Sie haben keinen beliebten Kurort