Bad Hodonín

,

Heilbad Hodonín

Bad Hodonín ist eine der jüngsten Kureinrichtungen in der Tschechischen Republik. Hodonín – die Geburtsstadt von T. G. Masaryk, dem ersten Präsidenten der Tschechoslowakei – liegt im Herzen der Mährischen Slowakei, unmittelbar an der tschechisch-slowakisch-österreichischen Grenze.

Bad Hodonín gehört zu den jüngsten Kureinrichtungen in der Tschechischen Republik. Der Komplex liegt im wunderschönen Park mit einer interessanten Gartenarchitektur. Den Behandlungskomplex bilden drei Kurhäuser. Den Selbstzahlern steht das neue Kurhaus Eva mit einer Kapazität von 104 Betten und mit eigenem Balneobetrieb zur Verfügung. Bad Hodonín ist auch ein beliebter Entspannungs- und Erholungsort.

Kontaktangaben

Telefon:

518 395 501 (500)

E-Mail-Adresse:

info@laznehodonin.cz

Adresse

Měšťanská 140
Hodonín
695 04

Was sie heilen

Erwachsene

Icon blue heart
II. Kreislaufkrankheiten
Icon blue change
IV. Erkrankungen aufgrund von Stoffwechsel- und Hormondrüsenstörungen
Icon blue neuron
VI. Nervenkrankheiten
Icon blue joint
VII. Erkrankungen des Bewegungsapparats

Kurort

Bad Hodonín ist eine der jüngsten Kureinrichtungen in der Tschechischen Republik. Hodonín – die Geburtsstadt von T. G. Masaryk, dem ersten Präsidenten der Tschechoslowakei – liegt im Herzen der Mährischen Slowakei, unmittelbar an der tschechisch-slowakisch-österreichischen Grenze. Der Betrieb des gemauerten Sanatoriums begann im Jahre 1979, was das moderne Aussehen der Kurhäuser und des Parks erklärt. In den Jahren 2001–2004 erfolgte eine grundlegende Renovierung der Kureinrichtung und im Jahre 2006 wurde ein neuer, mit dem ursprünglichen Kurgebäude verbundener behindertengerechter Anbau eröffnet. Die moderne, mitten im herrlichen Park liegende Kureinrichtung, bietet komplexe heilende und begleitende Pflege unter einem Dach. Die eigene Quelle der jod- und bromhaltigen Sole, die aus den tiefsten Bohrungen Tschechiens gepumpt wird, hat einzigartige heilende, regenerative und präventive Wirkungen auf den gesamten Organismus. Die angenehme Atmosphäre dieses familiären Kurhauses bildet ideale Bedingungen für erfolgreiche Heilprozesse und eine perfekte Regeneration.

Natürliches, mittelmäßig mineralisiertes, jod- und bromhaltiges, natriumchloridhaltiges Mineralwasser mit erhöhtem Metaborsäuregehalt. Es handelt sich hierbei um hyperotonische kalte Wasser.

Erwachsene: Kreislauf-Erkrankungen, neurologische Erkrankungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates.

In der Stadt und seiner Umgebung befinden sich Tennisplätze, Schwimmbad und Freibad, Mehrzweck-Sporthallen, Fahrradverleih, Fitnesszentren, Schießplätze, Reithallen usw. Die Kurgäste können das hiesige Masaryk Museum, die Galerie der bildenden Kunst, das Museum der Erdölgewinnung, den Zoologischen Garten sowie das Wassertouristikzentrum in der Hafenanlage „Zum Wehr“ besuchen. Direkt im Kurbad können sich die Besucher Fahrräder, Nordic-Walking-Stöcke und Außenspiele ausleihen, den Friseur- und Kosmetiksalon besuchen, ins Fitnesszentrum gehen oder im Schwimmbecken mit Whirlpool schwimmen. Im Kurort werden regelmäßig Tanzabende, Musik- und Theatervorstellungen, Modeschauen und Ausflüge in die Umgebung veranstaltet. Im Kurbad stehen auch Konferenzräume zur Verfügung.

  • historische Objekte: Mikulčice-Valy (archäologische Fundstätte aus der Zeit des Großmährischen Reichs), Schlösser in Lednice, Milotice, Strážnice, Freilichtmuseum in Strážnice
  • regelmäßige Schiffsfahrten auf dem Fluss March (Hafenanlage „Zum Wehr“, Baťas Kanal)
  • Weinkeller in der Umgebung (Čejkovice, Mutěnice, Prušánky, Strážnice)
  • Landschaftsschutzgebiet Weiße Karpaten und Pálava
  • Mährische Weinradwege
  • Trachtenfesttage, Folklore-Festivals während des ganzen Jahres
Sie haben keinen beliebten Kurort